Netzwerk Unternehmenskultur Westbrandenburg

Das Netzwerk Unternehmenskultur Westbrandenburg ist ein Zusammenschluss regionaler wirtschaftsfördernder Akteure (u. a. aus Institutionen, Körperschaften, Bildungseinrichtungen, Kammern, Verbänden, Banken, Netzwerken) aus der Wirtschaftsregion Westbrandenburg. Das Ziel ist es, die Wirtschaftskraft in der Region zu stärken, Angebote transparent darzustellen und Synergieeffekte zu erzielen.

Das Netzwerk befindet sich gegenwärtig im Aufbau. Zukünftig werden Sie hier u. a. weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen, Angeboten und Veranstaltungen des Netzwerks Unternehmenskultur Westbrandenburg sowie zu Mitwirkungsmöglichkeiten finden.

Ausgangspunkt und Grundlage für den Aufbau des Netzwerks Unternehmenskultur Westbrandenburg ist die am 12. März 2019 verabschiedete Charta für eine Unternehmenskultur in der Wirtschaftsregion Westbrandenburg.

Charta für eine Unternehmenskultur in der Wirtschaftsregion Westbrandenburg

Die Wirtschaftsregion Westbrandenburg versteht sich als Gründerregion und attraktiver Standort für Unternehmen. Dabei bilden insbesondere die kleinen und mittelständischen Unternehmen das Rückgrat unserer regionalen Wirtschaft. Sie erhalten unsere Aufmerksamkeit und für diese setzen wir uns ein. Die wirtschaftsfördernden Akteure der Wirtschaftsregion Westbrandenburg verabschieden dafür die Charta.

Diese Charta wurde am 12. März 2019 in Brandenburg an der Havel verabschiedet:

  • 1. Wir stärken das Miteinander

    Wir fördern überregionales Denken und Vernetzen.
    Wir bündeln Netzwerke und somit Ressourcen.
    Wir schaffen eine Plattform für gemeinsame Begegnungen und den gegenseitigen Austausch.

  • 2. Wir schaffen eine bessere Transparenz

    Wir optimieren die Unterstützung von Unternehmen, beginnend in der Startphase bis zur Unternehmensübergabe,
    durch das Sichtbarmachen von Netzwerken und deren Angeboten.

  • 3. Wir engagieren uns für den Bürokratieabbau

    Wir setzen uns für die verbesserte Starthilfe für Unternehmen ein.
    Wir arbeiten daran, die Rand- und Rahmenbedingungen zu optimieren.